Partner universities

GB, Irland + EU-Progr. ERASMUS

zuständig:
Lothar Görke (Büro A.237) und Caroline White-Göttsche (Büro A.240)

Zur besseren Orientierung wird Interessent(inn)en empfohlen, sich auch auf folgenden Webseiten über ein Auslandsstudium zu informieren:

http://www.studium.uni-mainz.de/erasmus/

http://www.fb06.uni-mainz.de/studium/54.php

https://eu.daad.de/infos-fuer-einzelpersonen/

Grundlage bzw. Entscheidungskriterien für die Vergabe von ERASMUS-Austausch-Studienplätzen in Großbritannien und Irland ist bzw. sind:

1.
die Ergebnisse der Auswertung der durch die Bewerber/innen bis zum Bewerbungszeitpunkt erbrachten und vom Studienbüro bzw. Prüfungsamt bestätigten Studienleistungen. In diesem Zusammenhang wird besonders auf die beiden folgenden wichtigen Kriterien geachtet:
a)
die Noten (auch wenn in Jogustine von den Lehrenden nur "bestanden" oder "nicht bestanden" eingetragen werden kann)
b)
zu welchem Zeitpunkt seines/ihres Studiums ein/e Bewerber/in das Modul Fremdsprachliche Kompetenz vollständig absolviert hat.

Mit anderen Worten:
Es wird sehr darauf geachtet, wie zielstrebig, systematisch und erfolgreich die Bewerber/innen bis zum Zeitpunkt ihrer Bewerbung studiert haben.

2.
die Ergebnisse der für die Auswahl geeigneter Bewerber/innen durchgeführten Auswahl-/Bewerber-Gespräche (unter Beteiligung mindestens einer muttersprachlichen Lehrkraft).
Diese Gespräche sind ein wichtiger Bestandteil des Auswahlverfahrens.

Da die Studierenden, die wir an unsere ausländischen Partner-Universitäten schicken, nicht nur Repräsentanten sowohl unseres Arbeitsbereichs (Anglistik) und Fachbereichs in Germersheim sind, sondern natürlich auch Repräsentanten der Gesamt-Universität in Mainz, können wir nur Bewerber/innen in Betracht und in die engere Auswahl ziehen, deren Englischkenntnisse ein hohes Niveau haben und hohen Ansprüchen gerecht werden!

Großbritannien
Irland
Anerkennung von Studienleistungen aus dem UK und Irland:
Pro- und Hauptseminarscheine in kultur- oder sprachwissenschaftlichen Auslandsstudien
  • Dauer der Veranstaltung: mindestens wie ein Seminar am FTSK (15 Doppelstunden).
  • Vergleichbares Niveau:
    z. B. für Hauptseminarschein keine Veranstaltung für das erste und zweite Studienjahr
  • Ein oder mehrere Essays, Gesamtlänge mindestens 3000 Wörter für einen Proseminarschein,
    mindestens 4500 für einen Hauptseminarschein.
    (Wenn mehrere Essays eingereicht werden, müssen sie verwandte Themen behandeln.)
  • Thema des/der Essays:
    - Bereich Kulturwissenschaft UK/Irland.
    - Akzeptabilität des Themas sicherheitshalber möglichst bald mit AAAA abklären.
    - Korrigierten und benoteten Essay am Arbeitsbereich Englisch / Anglistik vorlegen.
    - Aus der Beurteilung muss klar hervorgehen, dass der Essay angenommen wurde, ggfs. Angaben zur Bewertungsskala machen.
  • Bei Anfragen zur Anrechenbarkeit bitte mitteilen:
    - Stundenzahl,
    - Studienjahr,
    - Thema und
    - Länge des/der Essays .
    Anfragen mit unvollständigen Angaben werden nicht beantwortet.
  • Beim Antrag auf Anrechnung sind die entsprechenden Angaben durch eine Bescheinigung der Universität zu belegen.

Falls aufgrund des Lehrangebots der Gastuniversität die Anrechnung von anderen Studienleistungen als Seminararbeiten möglich erscheint, ist dies der Heimatuniversität vor oder kurz nach Beginn des Studiums an der Gastuniversität mitzuteilen.

Zuständig für die Anrechnung von Studienleistungen aus Großbritannien und Irland ist
Apl.Prof. Dr. Dr. h. c.  Sabina Matter-Seibel (Büro A.240).